Startseite
  Über...
  Archiv
  Berichtigungen
  Unzusammenhängend
  Aszeeque
  Karazhan.
  Gruul
  Magtheridon
  Zul'Aman
  Fenoshaga
  Hintergründe
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Gepardenretter. Mein Alltagsblog.
   ZdC - Wiki. Das Wikipedia fürs Rollenspiel unseres Servers.

http://myblog.de/queenoire

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
11)
Schnell liefen sie durch den Wald. Sing voran, Trella als letzte. Sie war zwar schnell ausser Atem, hielt aber so gut es ging mit den anderen mit.
Als sie den Wald durchstreiften achtete Kinoa kaum auf ihn und seine Abnormalitäten. Sie war komplett in Gedanken versunken.
Nach eine Zeit wurden sie langsamer und Trella holte Kinoa ein.
"Ich sehens Riverwind nicht mehr, Kinoa" flüsterte Trella in ihrem fast perfekten orkisch. Trella war die einzige Trollin die Kinoa kannte die beinahe ohne Akzent orkisch sprach. Sie war so wie so total ungewöhnlcih für eine Trollin. Kinoa wusste nichts über ihre Vergangenheit, aber Trella konnte lesen und schreiben, sprach beinahe perfekt orkisch und war so weise wie die Druiden des Zirkels. Ihre Heilung war besser als die Ihre, wenn auch schlecht mit der Heilung, die man Kinoa einst gelehrt hat, zu vergleichen. Häufig sah sie Trella in ihrer Hängematte auf der Rattentod Bücher lesen, in Sprachen und Schrifte die auf Kinoa wie die Malereien eines Kindes wirkten. Kinoa bewunderte Trella immerwieder um ihr Wissen. Häufig behauptete Trella zwar, Kinoa wüsste genau so viel, doch sie selbst fand das die Lehren um die Natur zu einseitig waren. Häufig vergaßen die Oberhäupter des Zirkels das die Natur und Cenarius nicht das einzige sind, was die Welt ausmacht...  .Trellas wissen war facettenreicher. Was die Natur betraf, mit dem von Kinoas nicht zu vergleichen, aber dafür fand Trellas Weisheit mehr Anwendungsgebiete.
"Kinoa?"fragte Trella nach die wieder in ihren Gedanken versunken war.
"Äh, ach ja...hm...vielleicht hat er uns verloren. Er kann nicht so schnell schleichen." spekuliert sie.
"Aber er kann doch unserer Spur folgen oder?" fragte Trella.
"Ja, ich denke schon. Doch es wird etwas Zeit brauchen bis er uns eingeholt hat. Außerdem ist es fraglich ob er unsere Spur wieder findet nachdem wir den Fluss durchquert haben."
"Hm...ich hoffe es."
"Ich auch."
Nach einer Zeit kamen sie an die Schneise die durch den Immersangwald schlang. Der Boden war noch immer schwarz. Kein Leben war hier mehr entstanden seid dem Arthas mit seiner Streitmacht nach Quel'thalas einzog. Diese Narbe heilte nicht so schnel...
Doch Kinoa war nicht in der Stimmung sich damit auseinader zu sezten.
Eine zeitlang gingen sie am Rande der Schneise entlang und bald tauchte die Ruine eines alten Sanktuariums der Hochelfen auf. Kinoa wusste instinktiv das dort der Investor auf sie wartete.
Sie zitterte wieder.
Die Elfin blieb stehen, drehte sich grazil um und deutet mit einem ästhetischen Handschwung in Richtung der Ruine.
"Dort wartet er auf euch! Beeilt euch, er hat noch wichtigeres zu tun." sagte sie und lief dann langsam in den Wald zurück.
Kinoa wollte gerade noch etwas aufmunterndes sagen nachdem sich ihr und Trellas Blick trafen. Auch Trella wirkte besorgt.
Doch bevor Kinoa etwas sinnvolleres als Na dann mal los. einfiel, war Sing schon los gelaufen. Kinoa, Trella und Donner gleich hinterher.
Sing lief in den großen Inneraum und schaute sich um. Die anderen folgten ihr direkt.
" Ah, einen schönen guten Abend wünsche ich euch. Ich warte schon länger, und ich warte nur sehr ungern..." rief eine kalte und recht künstlich erfreut klingende Stimme von weit oben auf sie herab und Kinoa lief ein Schauer über den Rücken sodass ihre Mähne beinahe zu Berge stand!
7.11.07 10:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung