Startseite
  Über...
  Archiv
  Berichtigungen
  Unzusammenhängend
  Aszeeque
  Karazhan.
  Gruul
  Magtheridon
  Zul'Aman
  Fenoshaga
  Hintergründe
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Gepardenretter. Mein Alltagsblog.
   ZdC - Wiki. Das Wikipedia fürs Rollenspiel unseres Servers.

http://myblog.de/queenoire

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
12)
"Oh, ich glaube ich muss meine Brille aufsetzen. Ich sehe vier von euch. Ich war mir sicher nur drei erwartete zu haben!" kam es sarkastisch von der kleinen Kanzlei oben in der hohen Halle. Kinoa spähte widerwillig nach oben, sah aber niemanden.
"Schon verstanden. Ich halte draußen Wache!" sagte Donner sogleich.
Kinoa wusste das das nichts mit Freiwilligekit zu tun hatte, sondern mit Angst.
Sie schaute sich um. Auch Trella wirkte ein wenig versteinert. Sing schaute mordlustig drein. Wie immer wenn es um Elfen ging.
"So ists besser..."
Kinoa hörte Schritte. Langsam sah sie eine Gestalt am Geländer auftauchen und Kinoa wünschte sie wäre rückwärts gelaufen. Das Gesicht des Elfen war in einem Wirbel aus Nichts versteckt. Kinoa wurde ein wenig von Panik gepackt als sie ihn sah. Sing zückte ihre Axt und lief nach oben. Gefolgt von einem Schwein das aus dem nichts auftauchte.
"Nein Sing!" schrie Kinoa aber Sing war schon oben und bedrohte den Elfen. Das Schwein ebenfalls.
"Gibse uns sofort das Geld, Elfchen, oder wir nehmen es uns!" drohte Sing! Hauer grunzte zustimmend.
"Ahahahaha! Ich glaube nicht das ich das tue. Und wer bitte hat dich und dieses...DING...hier herauf gebeten?"
"Sing bitte, komme runter zu uns. Beruhig dich!" verzweifelte Kinoa.
Sing stieß drohend mit der Axt ein Stück nach vorne. Der Elf war volkommen ungerührt. Scheinbar...
"Ich machens aus deinen Ohren leckeres Essen für das 'Ding' " Hauer fühlte sich angesprochen und beleidigt. Er trat ein entschlossen grunzend ein stück näher.
"Nun, ich an dir ausprobieren darf wie man die inneren Organe nach außen holt ohne Werkzeuge zu benutzen, wirst du Geld von mir bekommen. Das ist es doch was du möchtest nicht wahr?"
"AAAAH, SING BITTE!" Kinoa verzweifelte. Sie hatte furchtbar Angst um Snig. Rhodd hatte sie eindringlichts gewarnt! Der Investor war furchtbar mächtig und skrupellos.
Auch Trella begann zu zu Sing zu rufen. In trollisch jedoch. Kinoa vertand kein Wort und hörte Trella auch zum ersten Mal in ihrer Muttersprache sprechen.
Sing schnaufte, steckte die Axt zurück und spuckte vor dem Elfen auf den Boden. Langsam watschelte Sing zurück. Hauer grunzte nocheinmal adrett und trippelte ihr dann hinterher.
"Bitte, lass uns nicht in der Gesellschaft von Schweinen reden." sagte der Elf.
Sing sagte irgendetwas in trollisch und das Schwein lief raus zu Donner.
Unten angekommen gesellte sich Sing wieder zu Trella und Kinoa.
"Ich nicht redens mit Leuten mit lila, blauem Gesicht. Und ich nicht sprechens mit Elf der habens keinen Namen." forderte Sing subtil. (ungewöhnlicherweise da es nicht in Sings Natur lag subtile andeutungen zu machen.)
Langsam kam der Elf den halbrunden Aufgang zur Kanzlei nach unten geschritten. Jeder einzelne Schritt wirkte gekonnt, eingestimmt und trittfest. Seine Körperhaltung war makellos. Nach außenhin zeigte er keinerlei Anzeichen von Schwäche.
Etwas weiter unten blieb der Elf stehen und nahm seinen Helm ab, wodurch auch der Leerenwirbel um seinen Kopf herum verschwand. Kinoa erblickte schlohweißes , langes, glattes Haar und smaraggrün leuchtende Augen. Das Gesicht war ohne Fehler, ohne Pickel, Sommersprosse, Narbe, oder Haaren and er falschen Stelle. Sein Haut war alabaster farben und an keiner Stelle fettig oder talgig. Kinoa saugte Luft ein.
"Ich bin Fürst Sirion Coelestin Telumendil, Oberhaupt des Hauses Telumendil."sagte er. "Und euer Investor." fügte er noch kleinlaut hinzu.
Kinoa verbeugte sich. Trella ebenfalls. Sing verschränkte die Arme.
"Und du bist Kinoa Oatwind, eine junge Druidin. Einst Mitglied des Zirkles. Beinahe eine vollwertige Plagueshifterin. Du hast deine Ausbildung jedoch nie zu Ende gebracht und bist weggelaufen. Und nunbist du bei ... den Piraten von der Rattentod. Ich muss gestehen das ich deine Gegenwart schätze. Ich würde mich auch lieber mit versoffenen Idioten abgeben als später in den Pestländern Salben auf die Landschaft zu schmieren und mich dabei von Untoten des Lichs zerfressen zu lassen!"
Kinoa war buff. Sie wusste nichts zu antworten und sie wusste auch nciht ob sie sich geehrt oder beleidigt fühlen sollte.
Coelestin schaute Trella und Sing an.
"Und ihr beide seid nicht erwähnendwert. ihr seid nicht hier um mit mir zu diskutieren sondern lediglich um der armen, zitternden Taurin 'seelischen' beistand zun leisten. Wobei ihr nicht wisst das die Seele nichts ist was lebt, sondern ein austauschbares Objekt. Ach was erzähle ich hier.Ihr versteht ja doch nichts davon."
Sing kniff die Augen zusammen, doch Trella war schneller und legte ihr die Hand auf die Schulter. Sing verstand.
"Äh..." war das einzige was Kinoa zu sagen hatte gerade.
"Ich habe meine Informanten, junge Oatwind."
"Äh..."
"Was wollt ihr hier?" fragte Coelestin und forderte damit, wahrscheinlich absichtlich, Kinoas Selbstsicherheit heraus.
"Äh..."
Kinoa schauter sich um und versuchte ihre Angst erunter zu schlucken.
"Es geht um das Geld und den handel und so."
Coelestin hob eine Augenbraue.
"Wir...äh...brauchen Geld..."
"Ja ja ich weiß, weiter..."drängte Coelestin.
"Unser Schiff, unsere Heimat, ist schwer beschädigt worden durch eine Explosion. Und die Reparaturen sind nicht billig. Wie wir wissen gibt es auch etwas das euch von uns nützen kann, richtig?" fragte Kinoa.
"aha! Und das wäre?" fragte Coelestin.
"Informationen. Oder nicht?" Kinoa fragte unsicher nach.
"Richtig! Schön erkannt. Es ist doch richtig das sich einst ein Sephrain und ein Vulthuzad bei euch an Bord befunden haben?!"
"Ja, das ist..."wollte Kinoa antworten.
"...und eine Dendomar doch auch, nicht wahr?" unterbrach er Kinoa.
"Ja." Kinoa verstand der Fürst hier die Fragen stellte.
"Ich möchte INformationen über diese drei haben!"forderte Coelestin.
"Nun...also..."Kinoa sah sich zu Sing und Trella um.
"Sephrain war sehr schnell bei uns zum Offizier aufgestiegen und meditierte häufig am Deck des Schiffes. Vulthuzad war der Schatzmeister bei uns, schon bevor ich der Crew der Rattentod beitrat. Und..."
"Ja ja ja, das weiß ich alles längst. ich möchte das du mehr herraus findest. Bring mir 'neue' informationen. Wo sind die drei zur Zeit, was machen sie, wem folgen sie, all sowas muss ich wissen." forderte Coelestin.
"Nun, man munkelt Dendomar sei tot und seid dem sie das Schiff kommentarlos verließen hat man nie wieder etwas von ihnen gehört. Es gibt keine Spur von ihnen."
"Nicht einmal Geister können spurlos verschwinden. Man muss nur genau hinsehen und die Augen öffnen und sich eventuell mal ein wenig mit dem Suchen anstrengen, junge Taurin."
"Äh..."
"Genug jetzt.Geht und forscht!"
"Nein, was ist mit dem Gold?!" warf Sing schnell genug ein.
"Das spielt keine Rolle!" sagte der Fürst mit dem schloh weißen Haar."Hier ist eine kleine Anzahlung. Es sind 3000. Und nun geht. Ich wiederhole mich ungern. Geld gibts gegen Informationen. Wenn ich genug weiß, werdet ihr genug Geld haben. Auf bald." Coelestin drehte sich demonstrativ um und überhörte Sing Fluchrei als ihr ein Säckchen Gold am Kopf vorbei sauste das Trella schnell einsteckte.
Nachdenklich verließen sie das alte Sanktum und erst zurück in Silbermond wurde Kinoa den Schauer los...
7.11.07 10:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung